Historie

1949 beschloss der Ministerrat der DDR den Bau der Pionierrepublik und stellte 18 Mio. Mark bereit. Die Einrichtung wurde auf Beschluss der Regierung der DDR errichtet und am 16. Juli 1952 vom damaligen Präsidenten der DDR Wilhelm Pieck eingeweiht.

Bis 1989 war die Einrichtung unter dem Namen „Pionierrepublik Wilhelm Pieck“ bekannt. Nachdem sie in den Anfangsjahren als Erholungsstätte für Kriegswaisen fungierte, diente sie in den Folgejahren bis 1989 in zunehmenden Maße der politischen Erziehung von Mitgliedern der Pionier- und FDJ-Organisation der DDR.

In den Sommermonaten trafen sich hier Kinder aus nahezu 50 Ländern der Erde zum "Internationalen Sommerlager". Seit 1990 steht die Einrichtung allen Kindern und Jugendlichen offen. Neben Klassen- und Vereinsfahrten rückt immer stärker der Familien- und Tagestourismus in den Vordergrund. Viele Gebäude sind bereits saniert und bieten den heute typischen Jugendherbergscharakter.

Bezeichnungen

1952 – 1989 Pionierrepublik „Wilhelm Pieck“

1990 – 1991 Kinderland am Werbellinsee

seit 1992 EJB Werbellinsee

Eigentümer/Besitzer

1952 – 1989 Jugendverband – „Freie Deutsche Jugend“ (FDJ) der (DDR)

1990 bis 02.10.1990 Amt Jugend und Sport der DDR

ab 03.10.1990 – 1996 Land Brandenburg (Ministerium Bildung, Jugend und Sport)

1997 – 1999 Land Brandenburg (Ministerium der Finanzen)

2000 LEG Brandenburg

2001 – 2003 Land Brandenburg (Ministerium der Finanzen)

seit 2004 WS Werbellinsee GmbH & Co. KG

Träger/Betreiber

1952 – 1989 Ministerium Volksbildung der DDR

1990 Amt Jugend und Sport der DDR

1991 – 1996 Internationaler Bund Sozialarbeit e.V.

1997 – 31.05.1999 GEG Joachimsthal

seit 01.06.1999 EJB Werbellinsee GmbH

2004 verkaufte das Land Brandenburg das gesamte Areal von 105 ha für 515.000 €
an die WS Werbellinsee GmbH & Co. KG.

Ausführliche geschichtliche Informationen erhalten Sie in Form
unserer Chronik an der Rezeption unserer Einrichtung.

Wettervorhersage

Joachimsthal